Projektpartner

Taxis legen in Großstädten viele Kilometer im Stadtverkehr zurück und sind daher grundsätzlich ein Einsatzfeld, in dem die Elektromobilität ihre Vorteile ausspielen kann. Allerdings sind die Anschaffungskosten von Elektrofahrzeugen deutlich höher als bei konventionell angetriebenen Fahrzeugen. Zudem stellt der Taxiverkehr besonders hohe Ansprüche an deren Qualität, Zuverlässigkeit, Reichweite und Sicherheit.

Logo_BoschFür den Projektpartner Robert Bosch GmbH stellt GuEST einen wichtigen Feldversuch dar. Denn ein Taxi ist ständig in verschiedenen Fahrsituationen in Bewegung: Tägliche Stadtfahrten absolvieren die Fahrzeuge genauso wie längere Überlandfahrten. Mit Hilfe der Daten aus diesem permanenten Feldbetrieb lassen sich einzelne Bausteine optimierten und zu effizienten Systemen zusammenfügen. Ebenfalls wichtig für Bosch: Die Taxis werden die Elektromobilität im Alltag erlebbar machen. Das Unternehmen erwartet auch hier mehr Informationen zur Nutzerakzeptanz.

Logo_DEKRADEKRA ist eine der weltweit führenden Expertenorganisationen. Das Unternehmen ist heute in mehr als 50 Ländern aktiv. Mehr als 30.000 Mitarbeiter sorgen nachhaltig für Sicherheit, Qualität und Umweltschutz. Die DEKRA SE ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des DEKRA e.V. und steuert das operative Geschäft des Konzerns. Die DEKRA Geschäftsfelder „Automotive“, „Industrial“ und „Personnel“ stehen für qualifizierte und innovative Dienstleistungen rund um Themen wie Fahrzeugprüfungen, Gutachten, internationale Schadenregulierung, Consulting, Industrieprüfdienstleistungen, Produktprüfungen, Zertifizierungen, Umweltschutz, Qualifizierung und Zeitarbeit. DEKRA erzielte 2012 einen Umsatz in Höhe von fast 2,2 Milliarden Euro.
Wie sich die Nutzung im Taxibetrieb auf die Elektrofahrzeuge konkret auswirkt, untersuchen regelmäßig die Experten der DEKRA Automobil GmbH. Alle drei Monate werden die Taxis im Hinblick auf besonderen Verschleiß oder andere Auffälligkeiten unter die Lupe genommen. Durch den Einsatz von mehreren baugleichen Fahrzeugen lassen sich dann auch Rückschlüsse auf den Zusammenhang zwischen dem Nutzungsverhalten und den Auswirkungen auf das jeweilige Fahrzeug ziehen.

Logo_FKFSForschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart – FKFS
Das 1930 gegründete unabhängige Forschungsinstitut FKFS ist ein international tätiger Forschungs- und Entwicklungsdienstleister für die Automobil- und Zulieferindustrie.
FKFS_MG_0193Über 140 hoch qualifizierte und engagierte Mitarbeiter führen Forschungs- und Entwicklungsprojekte in den Bereichen Antrieb, Fahrzeug, Fahrzeugmechatronik und Elektromobilität durch. Hierfür betreibt das Institut zahlreiche hoch spezialisierte Prüfstände und Testeinrichtungen, darunter mehrere Windkanäle, Europas größten Fahrsimulator an einer Forschungseinrichtung, einen Antriebsstrangprüfstand für Hybrid- und konventionelle Fahrzeuge sowie verschiedene Motorenprüfstände. Eigene, am FKFS entwickelte Mess- und Prüfverfahren ermöglichen die Lösung komplexer und anspruchsvoller Problemstellungen. Langjährige Erfahrung mit der Entwicklung und Anwendung von Simulationstools ergänzt die Leistungspalette.
Die Stiftung kooperiert eng mit dem Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen der Universität Stuttgart.

Logo TAZ ohne AusformulierungDie Taxi-Auto-Zentrale Stuttgart e. G. wurde 1928 gegründet. Bild FunkzentraleMit mehr als 700 Taxis in Stuttgart, Filderstadt und Leinfelden-Echterdingen ist die TAZ die größte Vermittlungszentrale in der Region für Personentransporte und Kurierfahrten. Im Gegensatz zu anderen Anbietern ist die TAZ noch persönlich für den Kunden als Ansprechpartner da. Der Firmensitz ist in Stuttgart Bad-Cannstatt, ebenso gibt es ein Büro am Stuttgarter Flughafen. Die TAZ zählt zu den größten Taxizentralen in Deutschland.
Das TAZ Flottenmanagementsystem ist eines der modernsten in Europa, welches von über 60 großen Zentralen Europas genutzt wird, und das auch wir länderübergreifend mit nutzen. Über GPS hat die TAZ jederzeit Zugriff auf alle verfügbaren Stuttgarter Taxis. Darüber hinaus vermittelt die TAZ für andere Taxizentralen (Göppingen, Lörrach, Ludwigsburg, Neu-Ulm und Waiblingen) die Taxiaufträge.

Logo_ZIRIUSZIRIUS, das Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung ist ein fakultätsübergreifendes Forschungszentrum der Universität Stuttgart. Der frühere Forschungsschwerpunkt „ZIRN“ der Universität Stuttgart ist seit Mai 2012 in das neu eingerichtete ZIRIUS integriert worden. Die grundlegende Zielsetzung von ZIRIUS ist es, die Bedingungen, Voraussetzungen und Folgen nachhaltiger Technikentwicklung sowie die Risiken und Chancen dieser Entwicklungen in Wechselwirkung von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft (Governance) systematisch zu erforschen.
Im Projekt GuEST erfüllt ZIRIUS die Aufgabe der sozialwissenschaftlichen Begleitforschung. So werden die Fahrer und Fahrgäste der Elektrotaxis zu Ihren Erlebnissen und Erfahrungen befragt. Daraus können Erkenntnisse zur Akzeptanz der Technologie gewonnen werden und darüber hinaus Erkenntnisse wie sich die Aufgeschlossenheit gegenüber den E-Taxen steigern lässt.

daimler-logoDie Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen und innovative Mobilitätsdienstleistungen an.
Daimler unterstützt das Konsortium durch die Lieferung von Taxis.